Seite auswählen

Selbsthilfe Cottbus

REKIS Cottbus
Regionale Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe
Räume für Frauen e. V.
Mitglied im paritätischen Wohlfahrtsverband

Selbsthilfe Cottbus

REKIS Cottbus
Regionale Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe
Räume für Frauen e. V.
Mitglied im paritätischen Wohlfahrtsverband

Gruppe: Fibromyalgie-Behandlung durch Guaifenesin

Fibromyalgie und das chronisch Erschöpfungssyndrom sind zyklisch verlaufende, fortschreitende Krankheiten, die sich in ihren frühen Stadien durch Symptome zeigt, welche immer nur für ein paar aufeinanderfolgende Tage auftreten. Wenn mehr Regionen und Körpersysteme betroffen sind, wechseln sich gute und schlechte Tage ab. Irgendwann besteht der Wechsel nur noch aus schlechten und schlechteren Tagen. Patienten, die vorwiegend an chronischer Erschöpfung leiden, haben häufig eine hohe Schmerzgrenze, wodurch sie keine oder geringe Schmerzen wahrnehmen. Für ihre Gehirnsymptome gibt es leider keinen solchen Schutz. Bei Personen mit dem chronischen Erschöpfungssyndrom liegt der Schwerpunkt auf Erschöpfung, Depressionen und kognitiven Einschränkungen. Ansonsten besteht jedoch die gleiche Symptomvielfalt wie bei anderen Fibromyalgikern.
Es schein, dass es sich hier um eine Stoffwechselstörung der Niere, um einen Gendefekt handelt. Diese vererbte Fehlfunktion führt dazu, dass der betroffene Körper nicht in der Lage ist, eine biochemische Substanz (Phosphat) korrekt auszuscheiden. Dr. St. Amand (USA) nimmt an, dass die Beschwerde machenden Veränderungen aus dieser überschüssigen Phosphatansammlung stammen. Geringere Ansammlungen von Oxalaten und Kalzium können dabei auch beteiligt sein.
Wir benutzen Guaifenesin, ein sicheres, rezeptfreies Medikament ohne Nebenwirkungen, das selbst von Kindern genommen werden kann. Es ist ein harmloser Bestandteil vieler Erkältungs- und Hustenpräparate, der zur Schleimlösung beigefügt wird. Guaifenesin ist zur Zeit unser stärkstes und effektivstes Medikament, um Fibromyalgie umzukehren. Es ist preiswert und in jeder Apotheke erhältlich. Wir möchten in dieser Selbsthilfegruppe unsere Erfahrungen dazu austauschen.

Weitere Informationen erhalten Sie über die REKIS Cottbus.