Seite auswählen

Selbsthilfe Cottbus

REKIS Cottbus
Regionale Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe
Räume für Frauen e. V.
Mitglied im paritätischen Wohlfahrtsverband

Selbsthilfe Cottbus

REKIS Cottbus
Regionale Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe
Räume für Frauen e. V.
Mitglied im paritätischen Wohlfahrtsverband

Kreismeister selbstgemacht

Selbsthilfe unterliegt vielen Vorurteilen. Meist wird sie mit

dem Bild vom „Stuhlkreis“ verbunden. Das entspricht nicht der

Realität der vielfältigen Arbeit hunderter Selbsthilfegruppen

im gesamten Land Brandenburg. So entstand an der Basis

der Wunsch, gemeinsam überkommenen Denkmustern

entgegenzuwirken, um Brandenburgern den Zugang zur

Selbsthilfe zu erleichtern. Die Landesarbeitsgemeinschaft

der Selbsthilfekontaktstellen LAGS Brandenburg e.V. hat

dies gemeinsam der LAG-SH, der Suchtselbsthilfe und dem

Paritätischen sowie unterstützenden Krankenkassen initiiert.

Mit dem Slogan „KreisMeister“ wurde eine Idee entwickelt,

die bewusst das Vorurteil des Stuhlkreises aufgreift und in

einen positiven, aktivierenden Ansatz überführt. Jeder kann

zum „KreisMeister“ werden, wenn er den Kreis seiner eigenen

Betroffenheit durchbricht und gemeinsam mit anderen nach

Lösungen sucht.

Die Kampagne wird mit authentischen Protagonisten umgesetzt,

allesamt selbst Brandenburger, die aufgrund persönlicher

Herausforderungen zur Selbsthilfe fanden und sie heute aktiv

mitgestalten. Mit ihren Geschichten machen sie anderen Mut,

selbst den entscheidenden Schritt zu gehen. Die Geschichten

zeigen, wie Selbsthilfe das Leben bereichert oder neu entfacht

– egal ob Multiple Sklerose, Tinnitus, Depression, Borreliose

oder andere Beeinträchtigungen den Alltag erschweren.

Ihre eigene Geschichte auf www.kreismeister-selbstgemacht.de:

Werden Sie selbst zum Kreismeister und schreiben Sie Ihre Geschichte!

Start der Kampagne
Kreismeister selbstgemacht

Aktuelles Video: Imagefilm Selbsthilfe

Der CottbusFilm – Ein Imagefilm für Cottbus von Ron Petraß

Wie gehe ich mit meinem inneren Schweinehund um?

Dressieren, Einsperren oder Gassi gehen? Was funktioniert am besten?
Wofür entscheide ich mich?

Diese und weitere Fragen sollen im Forum für seelische Gesundheit der Selbsthilfekontaktstelle REKIS Cottbus mit der Referentin Katrin Moschner besprochen werden.

Die Veranstaltung findet am 30.06.2020 von 17.00 bis 19.00 Uhr in der Lila Villa, Thiemstr.55, 03050 Cottbus statt.
Die Eigenbeteiligung beträgt 2.00 €.

Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
Tel: 0355/543205
E-Mail: kontakt@selbsthilfe-cottbus.de

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Freundliche Grüße von Ihrer REKIS Cottbus.

Angelika Koal
Koordinatorin

Neugründung Selbsthilfegruppe „Chronische Schmerzen“

Neben der professionellen Behandlung kann ein Austausch in einer Selbsthilfegruppe eine sinnvolle Ergänzung sein. Die Selbsthilfekontaktstelle REKIS Cottbus bereitet die Neugründung einer Selbsthilfegruppe „Chronische Schmerzen“ vor.  Das erste Treffen findet am 30.03.2020 um 15.30 Uhr im Carl- Thiem-Klinikum Cottbus, Eingang Leipziger Str., Haus 62, Ebene 0, Raum 13 statt.Dieses Angebot richtet sich an alle, die mit Gleichbetroffenen ins Gespräch kommen möchten. Darüber hinaus geht es auch um Verständnis untereinander, Erfahrungsaustausch und Wissensvermittlung.Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen die Selbsthilfekontaktstelle Cottbus gern zur Verfügung.

Kontaktdaten:Angelika Koal

Selbsthilfekontaktstelle REKIS Cottbus

Tel: 0355 /543205

E-Mail:kontakt@selbsthilfe-cottbus.de

www.selbsthilfe-cottbus.de

Sprechstunde der Selbsthilfekontaktstelle im Carl-Thiem-Klinikum Cottbus am 20.04.2020 um 15.00 Uhr

Die Selbsthilfekontaktstelle REKIS Cottbus führt regelmäßig Sprechstunden im Carl-Thiem-Klinikum durch.

Sie können sich über Selbsthilfegruppen in und um Cottbus informieren.

Die Selbsthilfekontaktstelle bietet darüber hinaus weitere Veranstaltungen, wie Selbsthilfetage, Messebesuche, das Forum für seelische Gesundheit und Weiterbildungsveranstaltungen an.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir freuen uns, wenn Sie uns bei einer unserer Sprechstunden im CTK besuchen.

Angelika Koal

Koordinatorin

Kontakt:

Selbsthilfekontaktstelle REKIS Cottbus

Ansprechpartnerin: Angelika Koal

Tel: 0355/543205

E-Mail: kontakt@selbsthilfe-cottbus.de

Gemeinsam Mut machen bei Sozialer Phobie
Selbsthilfegruppe für Menschen mit Sozialer Phobie wird am 20.02.2020 in Cottbus gegründet

Die meisten Menschen haben bisweilen Ängste oder Unbehagen in sozialen Situationen,
z.B. beim Kennenlernen neuer Menschen oder wenn man unverhofft im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht.
Bei Sozialer Phobie treten diese Ängste nicht nur ab und zu auf, und sie können sehr stark sein.
Oft werden auch Situationen möglichst vermieden, die die Ängste auslösen können.

Zum Beispiel ist da die Angst zu telefonieren oder im Beisein anderer zu schreiben oder zu essen.
Oder es fällt schwer, zu einer Gruppe von Menschen dazuzustoßen.
Bisweilen vermeidet man es ganz allgemein, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen.
Gespräche mit Autoritätspersonen können große Probleme bereiten.
Mit unbekannten Menschen zu reden, löst bei vielen Betroffenen starke Ängste aus.
Oft sind besonders Gesprächssituationen mit Small-Talk ein Gräuel und werden vermieden.
Für andere ist die Vorstellung, eine eigene Feier zu geben (z.B. Geburtstag), nahezu undenkbar.
Oder es fällt schwer, eine Liebesbeziehung oder Partnerschaft einzugehen.
All dies sind Möglichkeiten, durch die sich soziale Ängste ausdrücken können.
Bei manchen Betroffenen begrenzen sich die Ängste auf ein, zwei Lebensbereiche oder Situationen, andere ziehen sich mehr oder weniger komplett zurück.
Vielleicht klammern sie sich an nur ein oder zwei ver-traute Menschen, oft an den Partner.
Auch Alkohol und Medikamente können irgendwann zu ständigen Begleitern werden.

Ist die Lebensqualität aufgrund der Ängste deutlich eingeschränkt, ist der Weg zum Arzt oder Psychotherapeuten eine Möglichkeit, sich Hilfe zu holen.

Davon unabhängig besteht das Angebot der Selbsthilfegruppen.
Diese haben sich seit vielen Jahren bewährt. Ihr Besuch ist kostenfrei.
In der Gruppe begegnet der Betroffene Menschen, die sofort verstehen und nachfühlen können,
wie stark die Ängste den Alltag und jedes Miteinander mit anderen Menschen belasten können.
Gerade der erste Schritt in eine solche Gruppe kann für Menschen mit Sozialer Phobie jedoch eine große Herausforderung darstellen,
die allen Mut erfordert. Doch er lohnt sich, denn eine solche Gruppe bietet die große Chance, sich mit Menschen auszutauschen,
die vor den gleichen Heraus-forderungen stehen und die wissen, wie es sich anfühlt. Gemeinsam können Strategien entwickelt werden,
besser mit den Ängsten klar zu kommen.
Die Gruppengründung findet am 20.02.2020 um 15.30 Uhr im CTK Cottbus, Haus 62, Ebene 0, Raum 13 statt. (Haupteingang Leipziger Straße)
Eine Anmeldung ist wünschenswert, jedoch nicht Bedingung. Tel:0355/543205
Interessierte finden weitere Kontaktmöglichkeiten unter:
REKIS Cottbus: Tel: (0355) 543205, kontakt@selbsthilfe-cottbus.de

Selbsthilfegruppe „Verlassene Eltern“ am 25.02.2020 um 17.00 Uhr

Mein erwachsenes Kind hat kein Interesse am meinem Leben. Es ist voll mit der eigenen Familie ausgelastet. Die Freizeit ist fest verplant.

Was soll ich tun?

–              Soll ich mich ganz raushalten?

–              Warum muss ich die Lebensweise der Kinder so akzeptieren?

–              Warum können Kinder nicht begreifen, dass ein älterer Mensch auch mal Hilfe und Zuwendung braucht?

Wenn Sie diese Fragen auch beschäftigen, dann sind Sie in unserer Selbsthilfegruppe richtig.

Wir wollen uns als Gleichgesinnte über unsere Situation austauschen und gemeinsam Bewältigungsstrategien suchen.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns, wenn Sie unserer Gruppe beitreten.

Bereits im Februar 2019 haben wir eine Selbsthilfegruppe zu diesem Thema gegründet. Da die Nachfrage sehr groß war, gründen wir nun eine 2. Gruppe zu diesem Thema.

Das Treffen ffindet um 17.00 Uhr Uhr statt.

Ort: CTK, Haus 62, Ebene 0, Raum 13- Haupteingang Leipziger Str.

Weitere Interessierte sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist wünschenswert, jedoch nicht Bedingung.

Rückfragen unter:

Selbsthilfekontaktstelle REKIS Cottbus

Angelika Koal

Thiemstr. 55

03050 Cottbus

Tel: 0355/543205

E-Mail: kontakt@selbsthilfe-cottbus.de

www.selbsthilfe-cottbus.de

Treffen der Selbsthilfegruppe von Eltern von Sternenkindern am 17.03.2020

Eine Betroffene schreibt:

„Ich bin Mutter zweier Sternenkinder und musste meine Söhne leider viel zu früh gehen lassen. Nun bin ich auf der Suche nach einer Gruppe zum Austausch, egal ob bei einer gemütlichen Runde drinnen oder einem Waldspaziergang in der Natur.

Diese Gruppe soll Eltern, die ebenfalls ein Sternenkind zur Welt gebracht haben helfen, sich selbst zu helfen. Als Betroffene weiß ich wie schwer und verwirrend es sein kann geeignete Hilfe zu bekommen bzw. zu finden und den Trauerprozess durch zu stehen.

Diese Gruppe soll allen Raum geben über unsere Kinder zu sprechen, zu lachen, zu weinen oder auch die Gewissheit geben das wir mit dieser unglaublichen Last nicht allein sind.

Und auch das unsere Engel nicht allein sind, kann ein tröstender Gedanke sein!“

Das Treffen findet um 16.30 Uhr im CTK Cottbus, Haupteingang Leipziger Str., Haus 62 Ebene 0 Raum 13 statt.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung bei der REKIS Cottbus.

Ansprechpartnerin:

Angelika Koal

Selbsthilfekontaktstelle REKIS Cottbus

Tel: 0355/543205

E-Mail: kontakt@selbsthilfe-cottbus.de